Heizungsregler abgebrochen – Was tun?

nicht montiertes thermostat

Ist der Regler abgebrochen, kann er die Temperatur im Heizkörper nicht mehr einstellen. Es ist nun wichtig, einen neuen Regler zu erwerben, der dem alten Modell entspricht. So ist nach dem Austausch die Regelung der Heizung wieder möglich.

Zum Festschrauben eines neuen Reglers benötigen Sie eine Zange und ein Tuch. Stellen Sie den Regler auf die höchste Heizstufe ein.

So vermeiden Sie das Verkanten mit dem Gewinde der Heizung. Setzten Sie diesen nun gerade an das Gewinde und schrauben zunächst mit der Hand den Regler fest.

Anschließend legen Sie ein Tuch um die Schraube, damit die Zange das Gewinde nicht verkratzt und beschädigt.

Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest an, damit das Gewinde nicht bricht. Nun können Sie ausprobieren, ob sich der Heizkörper wieder korrekt einstellen lässt.

Keine Panik, passiert den Leuten immer wieder

Dieses Problem hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehabt. Die Heizung lässt sich nicht mehr einstellen. Sie heizt auf höchster Stufe oder wird einfach nicht mehr warm.

Der Grund dafür liegt in einem defekten Heizungsregler.

Er überträgt die Einstellung nicht mehr auf den Heizkörper. Deshalb entwickelt er ein Eigenleben. Dieses Problem lässt sich auch ohne Fachmann in den meisten Fällen eigenständig beheben.

Zuerst ist es wichtig zu verstehen, was der Heizungsregler eigentlich bewirkt.

Dieser Regler steuert die Zufuhr von heißem Wasser in den Heizkörper. Je nach Einstellung des Reglers wird also mehr oder weniger heißes Wasser in den Heizkörper zugeführt.

Die meisten Regler zeigen eine Skala von null bis fünf an. Moderne Heizungsregler haben auch eine Schneeflocke, die noch hinter der Null abgebildet ist. In dieser Einstellung wird verhindert, dass die Rohre der Heizung bei Frost einfrieren können. Die Einstellung liegt hier meist bei ungefähr 7 °C.

Ist der Regler auf drei eingestellt, wird die Heizung heißes Wasser aufnehmen, bis die Raumtemperatur bei circa 20 °C liegt. Die Einstellung von fünf lässt den Raum bis auf 28 °C warm heizen. Die Zahlen dazwischen führen zu den entsprechenden Temperaturen.


Auf der Suche nach einer neuen Heizung?

Holen Sie sich hier kostenlos Angebote von Heizungsbauern in Ihrer Nähe ein und sparen Sie sich viel Geld!

Kostenlose Angebote erhalten

Wie funktioniert der Heizungsregler?

In modernen Heizungsreglern befindet sich im Reglerkopf eine Flüssigkeit, die sich bei Kälte zusammenzieht und bei Wärme ausdehnt. Diese Flüssigkeit nimmt also die Raumtemperatur wahr.

Über einen Stift gibt der Regler die Information an den Zufluss zum Heizkörper weiter. Ist der Heizungsregler auf drei gestellt, die Zimmertemperatur liegt aber bei 17 °C zieht sich die Flüssigkeit im Regler zusammen.

Es wird nun so viel heißes Wasser in den Heizkörper gelassen, bis die Raumtemperatur bei 20 °C liegt. Dann ist der Stift nach außen gedrückt und stoppt die Zufuhr von warmem Wasser.

Das Ventil an dem Zulauf öffnet und schließt sich also auf Befehl des Reglers entsprechend. Sinkt die Raumtemperatur bei sinkender Außentemperatur wieder ab, sorgt der Regler selbstständig für das Halten der eingestellten Wärme im Innenraum.

Was tun, wenn der Regler zerbrochen ist?

Versuchen Sie vorsichtig, die Mutter zu lösen. Nun können Sie den zerbrochenen Regler von dem Gewinde abnehmen und einen neuen Regler montieren.

Weshalb stimmt die Raumtemperatur nicht mit dem Regler überein?

Es kann verschiedene Gründe haben, weshalb sich die Temperatur im Raum nicht korrekt einstellen lässt. Prüfen Sie zunächst, ob sich der Regler frei drehen lässt. Ist dies der Fall, sollten Sie ebenfalls kontrollieren, ob die Sonne direkt auf den Regler scheint und damit eine falsche Raumtemperatur „vorgaukelt“.

Es kann auch sein, dass Möbel so nah am Regler stehen, dass sich die Heizungswärme am Regler staut oder sogar mechanisch auf ihn einwirkt. In diesen Fällen sollten Sie versuchen, das Mobiliar anders zu stellen.

Dann kann der Regler wieder korrekt arbeiten.Da der Regler keine direkte Verbindung zum Wasser in den Heizungsrohren besitzt, ist es ungefährlich, den Regler selber zu wechseln.

Es kann durch eine Montage eines Laien nicht zu einem Wasserschaden kommen. Sollte sich nach dem Austausch des Reglers weiterhin keine korrekte Raumtemperatur einstellen lassen, sollte ein Installateur zurate gezogen werden.

Copyright: AlexLMX / bigstock.com

Andreas Treufelsberger
Andreas Treufelsberger ist 41 Jahre jung ;-) und überzeugter Handwerker. Vor 17 Jahren hat er seinen Traum erfüllt und einen Meisterbrief zum Heizungsbauer und Energieberater erhalten. Seitdem ist er bemüht sein Wissen im Job als auch im Internet weiterzugeben. Heizsysteme sowie auch moderner Umweltschutz beim Hausbau faszinieren ihn schon immer. In seiner Freizeit befasst er sich mit Sport, gesundem Lebensstil und schreibt Artikel auf Onlineportalen wie heizungshelden.com und der taz.