Regal vor die Heizung stellen – Deswegen lieber nicht ->

sollte man regal vor heizung stellen

Regal vor die Heizung stellen – Wieso keine gute Idee?

Oft sind Wohnungen so klein oder so ungünstig geschnitten, dass die Eigentümer Möbel vor einen Heizkörper stellen müssen, damit sie überhaupt einigen Stauraum schaffen können. Dabei wird meist vergessen, dass der Heizkörper viel Platz benötigt um richtig funktionieren zu können.

Es gibt Experten, die von einem Abstand von mindestens 50 Zentimetern sprechen, wenn ein Möbel vor den Heizkörper gestellt wird. Auch bei einem Regal, das man vor den Heizkörper stellen will, ist ein solches Maß einzuhalten.

Das direkt vor den Heizkörper platzierte Regal hindert die warme Luft, die vom Heizkörper aufsteigt, in die Höhe zu fließen.

Es gibt einen Wärmestau am Heizkörper und das Thermostat kann dann nicht mehr richtig messen, wie warm der Raum ist. Es wird der Wert am Heizkörper gemessen, der viel zu hoch ist, und das Thermostat schließt die Wärmeversorgung.

Die Heizung kann nicht richtig wirken obwohl sie nicht defekt ist. Während kurzfristig die Luft direkt am Regal viel zu warm ist, wird der Raum nicht effektiv beheizt. Er bleibt zu kalt.

Schäden am Regal sind möglich

Das Regal wird durch die hohe Wärme Schäden erleiden. Das Material kann rissig werden und spröde an der Oberfläche oder es kann auch große Materialrisse aufweisen, die durch das gesamte Holz oder die Spanplatte laufen.

Das Material wird sehr trocken und kann deshalb nicht mehr die eigentlichen Eigenschaften erhalten. Es schrumpft an den zu warm gehaltenen Stellen. Verbindungen an den Ecken lösen sich. Farbe kann abblättern. Das Regal wird sich verziehen und nicht mehr richtig gerade auf dem Fußboden stehen.

Inhalte im Regal leiden unter denselben Wärmeschüben. Kerzen würden schmelzen, Obst verderben und Bücher würden sich verfärben und unansehnlich werden.

Heizleistung bleibt eingeschränkt

Die Heizleistung des Heizkörpers bleibt auch bei einem Abstand von 50 Zentimetern vom Möbel eingeschränkt. Wenn die Luft nicht frei um den Heizkörper zirkulieren kann, dann wird man einen kalten Raum in Kauf nehmen müssen.

Die warme Luft ist nur kurzfristig am Möbel oder dahinter vorhanden und kann nicht gleichmäßig verteilt werden. Die effektive Wärmeverteilung im Raum ist durch das Möbel gestört.

Wenn es dauerhaft so kühl im Zimmer ist, kann sich Feuchtigkeit an den Wänden niederschlagen an sogenannten Kältebrücken. Es entstehen Schimmel und Stockflecken.


Auf der Suche nach einer neuen Heizung?

Holen Sie sich hier kostenlos Angebote von Heizungsbauern in Ihrer Nähe ein und sparen Sie sich viel Geld!

Kostenlose Angebote erhalten

In den Fensterlaibungen kann man diese Wirkung oft zuerst bemerken. Man sollte also unbedingt sehr ausgiebig lüften, wo man die Räume nicht ausheizt.

Unansehnliche Heizkörper kaschieren

Wer einen unansehnlichen Heizkörper hat, sollte eventuell zur Heizkörperfarbe greifen. Das ist der kürzeste Weg zu einem schöneren und gefälligeren Modell.

Wer wirklich den Heizkörper verdecken möchte, kann im Handel geeignete Materialien finden. Es gibt spezifische Heizkörperverkleidungen, die die Wärmeverteilung nicht so stören wie ein Möbel, dass vor die Heizung gestellt wird.

Mit einer Verkleidung, die genau für diesen Zweck entworfen wurde, kann man den Wärmestau vermeiden und die hässlichen Stellen verdecken. Eine Lösung auf Dauer sollte das aber auch nicht sein.

Wer im Winter gut beheizte Räume haben will und keine Einschränkung der Effektivität der Wärmequelle wünscht, sollte sich eine Sanierung des Heizkörpers oder einen Ersatz des unschönen Modells vornehmen.

Im Sommer kann man eine Verkleidung eventuell verkraften, aber während der Heizperiode sollte man sich die Effektivität der Heizung nicht künstlich verschlechtern.

Die Kosten für die ineffektive Heizung werden durch den zu hoch eingestellten Wärmegrad und durch die entstehenden Nässeflecken zu sehr steigen. Das exzessive Lüften gegen die steigende Feuchtigkeit im Raum wird noch mehr Wärme verbrauchen und die Heizkosten steigen.

Wenn der Heizkörper in einem Raum liegt, der wenig geheizt wird, dann sollte man zumindest den Abstand des Möbels zum Heizkörper einhalten, den die Experten anraten.

Mit einigen Vorsichtsmaßnahmen wie dem regelmäßigen gründlichen Lüften kann man dann das Regal provisorisch vor dem Heizkörper belassen bis man eine bessere Lösung gefunden hat.

Copyright stivog / bigstockphoto.com

Andreas Treufelsberger
Andreas Treufelsberger ist 41 Jahre jung ;-) und überzeugter Handwerker. Vor 17 Jahren hat er seinen Traum erfüllt und einen Meisterbrief zum Heizungsbauer und Energieberater erhalten. Seitdem ist er bemüht sein Wissen im Job als auch im Internet weiterzugeben. Heizsysteme sowie auch moderner Umweltschutz beim Hausbau faszinieren ihn schon immer. In seiner Freizeit befasst er sich mit Sport, gesundem Lebensstil und schreibt Artikel auf Onlineportalen wie heizungshelden.com und der taz.