Umwälzpumpe Heizung ausschalten

umwäözpumpe abstellen

So nutzt man die Umwälzpumpe der Heizung energieeffizient

Die Umwälzpumpe ist das Herzstück einer Heizungsanlage. Denn die Pumpe führt das Warmwasser zu jedem einzelnen Heizkörper und transportiert das erkaltete Wasser zurück. Ohne diese Umwälzpumpe kann kein Heizsystem funktionieren. 

Innovative Pumpen sind bereits von sich aus sehr energieeffizient und verbrauchen für die Hochleistung nur wenig Strom. Gleichwohl gibt es Möglichkeiten, bei der Nutzung einer energieeffizienten Umwälzpumpe trotzdem Strom einsparen zu können. 

Nachfolgend erhalten Sie Tipps, wie Sie mit der richtigen Nutzung einer Umwälzpumpe die jährlichen Stromkosten signifikant und spürbar senken können.

Stromkosten durch Abschaltung im Sommer senken

Sobald die Heizung im Sommer abgeschaltet wird, ist auch die Umwälzpumpe zumeist nicht mehr im Betrieb. Allerdings haben einige Heizungsanlagen mehrere Umwälzpumpen. 

Im Ergebnis ist darauf zu achten, dass auch wirklich nur die Pumpe abgeschaltet wird, die für die Wasserzuführung und -ableitung in den Heizkörpern verantwortlich ist. Einige Heizungsanlagen benötigen im Sommer allerdings keine manuelle Abschaltung. 

Vielmehr ermöglicht eine moderne Regelungstechnik die vollautomatische Abschaltung. Gekoppelt ist diese Regelungstechnik an die Außentemperatur. Die Heizungspumpe wird dann automatisch abgeschaltet, ohne dass manuell eine Abschaltung vorgenommen werden muss. 

Generell sollte die Pumpe bei jeder Form der Abschaltung im Auge behalten werden. Denn bei Nichtbetrieb kann sich jede Pumpe aufgrund der Eigenschaften festsetzen und für einen Normalbetrieb dann nicht mehr nutzbar sein.

Möglich ist es, die Pumpe zweimal monatlich einzuschalten, um diesem Effekt entgegenzuwirken. Generell wird Strom eingespart, wenn die Pumpe ausgeschaltet ist.

Stromkosten durch Pumpenwechsel senken

Ältere Pumpen haben einen hohen Stromverbrauch und führen gerade bei den steigenden Strompreisen zu hohen Kosten. Ein Austausch gegen eine neue, moderne und innovative Umwälzpumpe kann sich im Ergebnis aus Kostengründen lohnen. 

Die modernen Hocheffizienzpumpen werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Eine innovative Pumpe hat neben dem Stromkosten Spareffekt noch weitere Vorteile. Denn eine geregelte Umwälzpumpe erkennt den erforderlichen Wärmebedarf in den Räumen und ist deshalb nicht durchgängig im Betrieb. 

Die Leistung der Pumpe passt sich vollautomatisch an den erforderlichen Wärmebedarf an. Hierdurch können gleichfalls Energiekosten eingespart werden. Zudem wird eine Umrüstung von alter Technik hin zu einer neuen Umwälzpumpe auch unter dem Punkt der Umweltfreundlichkeit staatlich gefördert. 


Auf der Suche nach einer neuen Heizung?

Holen Sie sich hier kostenlos Angebote von Heizungsbauern in Ihrer Nähe ein und sparen Sie sich viel Geld!

Kostenlose Angebote erhalten

Es kann sich mithin lohnen, eine entsprechende Umrüstung an der Heizungsanlage vorzunehmen. Allerdings ist die Anschaffung einer Pumpe im Hinblick auf den Kostenrahmen durchaus überschaubar. Es kommen dann noch die Installationskosten hinzu. 

Einfache Pumpen sind bereits ab einem Budget von circa 100 Euro erhältlich. Mit dieser neuen Pumpe können Energiekosten von bis zu 90 Prozent eingespart werden. Somit rentiert sich dieser Umbau aufgrund der sehr steigenden Energiekosten oftmals innerhalb einer geringen Zeitspanne von wenigen Monaten, wenn man auf die Lebensdauer einer Pumpe abstellt.

Warum es wichtig ist, auf den Energieverbrauch der Umwälzpumpe zu achten

Eine Heizungspumpe hat einen hohen Stromverbrauch. Je älter die Pumpe ist, um so höher ist der Verbrauch. Der Verbrauch einer Pumpe ist vergleichbar mit Elektrogroßgeräten im Haushalt, wobei die Pumpe durchschnittlich mehr Strom verbraucht, als ein Elektroherd. 

Eine Umrüstung und sinnvolle Einstellung der Heizungsanlage kann somit dabei helfen, die Energiekosten im Haushalt signifikant zu senken. Hocheffizienzpumpen können hier Abhilfe schaffen und die Abschaltung des Pumpenbetriebs in den heizfreien Jahreszeiten ebenfalls. 

Weiterhin werden nicht nur die Kosten für Energie gesenkt. Insgesamt handeln Sie umweltfreundlich, wenn Sie weniger Energie verbrauchen. Deshalb ist es auch wichtig, bei einer Umwälzpumpe auf die ausgewiesenen Energielabel zu achten. Energieeffiziente Pumpen haben einen geringen Index, der bei circa 0,20 liegt.

Umwälzpumpe nun ausschalten oder nicht?

Die Umwälzpumpe einer Heizungsanlage bewirkt, dass die Räume immer schön warm gehalten werden, indem sie die Heizkörper entsprechend mit Warmwasser versorgt und das kalte Wasser abführt. 

Diese Dauerleistung der Pumpe führt zu einem hohen Energieverbrauch. Neue Pumpen und moderne Heizungssysteme arbeiten sehr energieeffizient. So schaltet sich bei diesen Anlagen die Pumpe in den Sommermonaten, in denen nicht geheizt wird, automatisch ab. 

Diesen Effekt der Außerbetriebnahme und der Kosteneinsparung können Sie auch bei älteren Heizungsanlagen für sich nutzen, indem Sie die Anlage in den Sommermonaten manuell abschalten. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass sich nicht Pumpe durch den Stillstand nicht festsetzt. 

Ein mehrfaches Anstellen pro Monat kann dies verhindern. Insgesamt erzielen Sie den maximalen Einspareffekt im Hinblick auf den Stromverbrauch der Pumpe, wenn diese hocheffizient und neu ist und die Anlage im Sommerbetrieb ausgeschaltet ist. Neue Pumpen sind auch bei kleinem Budget im Preis überschaubar. Darüber hinaus gibt es staatliche Förderprogramme, die den Wechsel möglich machen.

Copyright: Wise_ant / bigstock.com

Andreas Treufelsberger
Andreas Treufelsberger ist 41 Jahre jung ;-) und überzeugter Handwerker. Vor 17 Jahren hat er seinen Traum erfüllt und einen Meisterbrief zum Heizungsbauer und Energieberater erhalten. Seitdem ist er bemüht sein Wissen im Job als auch im Internet weiterzugeben. Heizsysteme sowie auch moderner Umweltschutz beim Hausbau faszinieren ihn schon immer. In seiner Freizeit befasst er sich mit Sport, gesundem Lebensstil und schreibt Artikel auf Onlineportalen wie heizungshelden.com und der taz.